Fabian Dudek – Creating Meaning – Deutscher Jazzpreis

Foto der Interpreten

Von links nach rechts: Felix Hauptmann, David Helm, Fabian Dudek, Fabian Arends / High-res mit Klick auf Bild

Websites der Interpreten

Fabian Dudek (saxophone)
Felix Hauptmann (piano, synthesizer)
David Helm (double bass)
Fabian Arends (drums)

Social Media Links

fixcel records
Die Musiker betreiben Ihre Socialmediaaktivitäten sehr unterschiedlich und sind ggfs. über die Website der Musiker zu erreichen.
Eine Auflistung an diesem Ort erscheint nicht sinnvoll

Datum der Erstveröffentlichung

12/2019

EAN Code

4260174280189

Cover

Fabian Dudek - Creating Meaning Download Cover
High-res Version per Klick aufs Bild

Hörbeispiele

Begründung

Fabian Dudek gehört zu den interessantesten jüngeren Saxophonisten der deutschen Jazzszene. Als Sideman, beispielsweise im Simon Below Quartett, hat er sich bereits seit einigen Jahren etabliert. Sein Debut „Creating Meaning“ zeigt ihn nicht nur als souveränen Saxophonisten, sondern vor allem als einen Musiker mit Gespür für höchst eigenständige Kompositionen, die als Grundlage für souveräne freie Improvisation dienen. Das Streben nach dem individuellen Ausdruck spiegelt sich auch in der Auswahl seiner Mitmusiker: es sind allesamt etablierte Größen der Kölner Jazzszene, die mit ihren eigenen Projekten bereits sehr erfolgreich sind.
Auch international wird Dudek beachtet: „Creating Meaning“ hat ihm in der Ausgabe 01/2021 eine „honorable mention“ im „The New York Jazz Record“ eingebracht.

Rezension 1

Jazzthetik 03/20, Hans-Jürgen Linke: Fabian DudekWie Musik Bedeutung bekommt (PDF, in neuem Tab)

Rezenzension 2

freejazzblog, Fotis Nikolakopoulos, 03/2020: Fabian Dudek –Creating Meaning (fixcel Records, 2019) **** (PDF, in neuem Tab)

Kontaktdaten Musiker

Siehe obige Links zu den Websites der Musiker

Nachfragen?

Frank Schindelbeck, jazz@jazzpages.com