Ditzners Carte Blanche 2019: Erwin Ditzner / Chris Jarret – Live @ Enjoy Jazz 2019


LP fixcel 20 (CD)
Rel. 10/2020

LP direkt beim Künstler über die Website von Erwin Ditzner erwerben!

Demnächst LP mit Originalphotographie in der limitierten fixcel photo edition kaufen

Chris Jarrett, p
Erwin Ditzner, dr

»Wenn man Ditzner und Jarrett zuhört, fällt einem sofort diese eigentümliche Kompromisslosigkeit auf: Abstraktion bis zur Atonalität, Drastik statt Dramatik.«
(Volker Doberstein)

Linernotes (von Volker Doberstein)

Musik ist frei. Wenn man ihr diese Freiheit lässt, muss sie sich nirgendwo zugehörig erklären, muss sie keine Genre-Erwartungen erfüllen. Denn in ihren kostbarsten und kreativsten Momenten
findet sie einfach zu sich selbst. Und genau dafür sind die vorliegenden, live mitgeschnittenen Aufnahmen ein wunderbares Beispiel.

Erwin Ditzner ist Inhaber der einzigen Carte Blanche des Enjoy Jazz Festivals. Jedes Jahr darf er sich eine Wunschbesetzung zusammenstellen. So kam es 2019 zu dem hier dokumentierten Duo-Konzert. Der vielseitige Schlagzeuger verfügt über eine hohe natürliche Musikalität. Sein Spiel entsteht aus dem Hören, dem äußeren wie dem inneren. Wenn beides zusammenkommt,
entsteht reine rhythmische Magie. Selbst in den rauschhaften Moment findet er zu einer pointierten Reduktion. Dadurch stellt er seinem musikalischen Partner nicht nur Rhythmen zur
Verfügung, sondern ganze Räume.

Und gerade das ist bei einem solchen Projekt kaum zu überschätzen. Denn Chris Jarrett hat in seinem musikalischen Leben mehr stilistische Stränge ausgebildet und entwickelt, als es Schubladen gibt. Man muss schon sehr genau hinhören, um zu erkennen, dass es sich dabei, fernab jeder Beliebigkeit, in Wahrheit um ein allumfassendes musikalisches Netz handelt. Jarrett, und das ist eine seltene Qualität, hat sich nirgends festgespielt, seine Musik ist noch immer diffusionsoffen. Vielleicht war es ein Glücksfall, dass er als junger Mensch nicht Komposition studieren konnte. Er scheint dieses Studium über Jahrzehnte im Hören und Spielen nachgeholt und dabei eine Tiefe und einen Beziehungsreichtum erreicht zu haben, in die das gelebte Leben selbst Eingang gefunden hat. Hier haben Autonomie und Authentizität in unvergleichlicher Weise zusammengefunden.

Wenn man Ditzner und Jarrett zuhört, fällt einem sofort diese eigentümliche Kompromisslosigkeit auf: Abstraktion bis zur Atonalität, Drastik statt Dramatik. Die Konsistenz der Klangsprache entsteht hier aus der jeweiligen musikalischen Idee und nicht umgekehrt. Es scheint in dieser Musik keine oder nur sehr wenige Vorgaben zu geben. Sie hat einen Kern, findet aber vor allem an den Rändern statt. Dadurch verändert sie sich nicht nur permanent selbst, sondern, ein wunderbares Paradox, zugleich auch ihre Bedingungen. Ein ständiger, alles umfassender Wandel. So gesehen ist das, was wir hier hören, nicht nur meisterlich. Es ist die vielleicht natürlichste Form von Musik überhaupt.

Info

Schlagzeuger Erwin Ditzner erhält alljährlich von Rainer Kern, dem Chef des Enjoy Jazz Festivals, eine „Carte Blanche“. Einen Abend, an dem er sich seine Mitmusiker aussuchen kann. Im Jahr 2019 war es der Pianist Chris Jarrett. Der Mitschnitt dieses Zusammenspiels ist auf dieser LP, fixcel records 20, zu hören.

Veröffentlichung: Oktober 2020
Aufgenommen am 13. November 2019 in der Alten Feuerwache Mannheim beim Enjoy Jazz Festival
Recording: Thilo Klag / Mix: Matthias Dörsam / Mastering: Lopazz
Fotografie & Layout: Frank Schindelbeck
Support: Frank Kindler

| ditzner.de | chrisjarrett.de