Skulski Gerigk Roth - Landgang Cover


CD fixcel 14
Rel. 10/2017

CD im Jazzshop der Jazzpages kaufen (ab 15. August 2017)

Michal Skulski, Tenorsaxophon
Jonas Gerigk, Kontrabass
Steffen Roth, drums

 

Die CD kommt in einer special edition heraus, bei der die CD auf einer handbearbeiteten Holzplatte aufgebracht ist. Zudem gibt es die CD in einer kleineren Auflage im Digipack.

PART I 10:57 / PART II 3:22 / DONE 8:48 / PART III 9:28 / I’M AN OLD COWHAND 5:26
Total Time 39:01

 

Die Musiker

skulski gerigk roth - Photo: Schindelbeck

 

Michal Skulski (sax) stammt ursprünglich aus Zgorzelec in Polen. Seit seiner Kindheit hatte er Musikunterricht. Zuänchst lernte er Klavierspielen und später zusätzlich Saxophon. 2005 zog er nach Dresden, wo er an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Saxophon studiert. Unter seinen Lehrern waren unter anderem Friedhelm Schönfeld,  Finn Wiesner, Marko Lackner, Michael Arnold, Christian Patzer, Joachim Callejas und Till Brönner. Er spielt Jazz, Groove, Fusion und experimentelle Musik und ist außerdem als Lehrer für Saxophon, Klarinette und Flöte.

www.michalskulski.com

Jonas Gerigk (b) wuchs in der Nähe von Dresden auf und erhielt ab dem 6. Lebensjahr Klavierunterricht, später brachte er sich zunächst Gitarre, E-Bass und später das Orgelspiel selbst bei. Außerdem lernte er am Konservatorium Dresden. Seine ersten Stunden im Kontrabassspiel hatte er beim Hochschuldozent Tino Scholz, der ihn zwei Jahre vorbereitete, um im Fach Jazzkontrabass an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber aufgenommen zu werden. Seitdem ist er in unterschiedlichen Besetzungen zwischen traditionellen bis modernen Spielarten des Jazz, sowie Instant Composings unterwegs. Einige seiner Lehrer sind: Tom Götze, Tino Scholz, . Thomas Zoller, Günther „Baby“ Sommer, Eric Schaefer und Sebastian Merk. Seit 2016 leitet er mit der Sängerin Christa Abels die monatlich stattfindende Heimklang Sendung im Coloradio Dresden, bei der in ständig wechselnden Besetzungen frei improvisierte Musik an die Dresdner Radiokonsumenten gesendet wird.

Jonas Gerigk bei facebook

 

Steffen Roth (dr)

Steffen Roth ist Schlagzeuger und lebt in Leipzig.
2009 zieht er vom westlichen ans östliche Ende der Republik nach Dresden, vertieft dort seinen Einstieg in die Welt der Improvisationsmusik und fördert die lokale Szene durch Sessions, das Kollektiv-Festival, Konzertreihen und die Radiosendung HEIMklang. Das scheinbar “unendlich” repetitive sowie das Chaos in der Musik gehören für ihn zu den wichtigsten Texturen und dienen als Werkzeug, um dem Zuhörer wie dem Spieler Zugang zu einem neuen Zustand von Konzentration zu verschaffen. Dies bildet auch den Hauptbestandteil seines ersten Solo-Albums Kalbe/Milde (AnaOtt, 2017).

Er gastierte bereits auf dem Moers-Festival, x-Jazz Festival [Berlin, Radebeul], Überjazz Festival [Hamburg], Jazzfestival Berlin, Jazzfest Bonn, Jazz-Art Festival [Schwäbisch Hall], Døla Jazz [Lillehammer] und Jazzahead [Bremen]. Mit dem Julia Kadel Trio veröffentlichte er seit 2014 mittlerweile nun zwei Alben auf dem Traditions-Label Blue-Note Records und feiert seitdem Erfolge auf den Bühnen der deutschen Jazzclubs und Festivals.

Roth komponierte und spielte die Musik für den Film Der Wanderer von Manuel Frolik. Im Jahr 2015 wurde der Film von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen gekauft und ist damit Teil der Staatlichen Kunstsammlung Dresden. Seit der Gründung des Quartets Xenophobia vergrößerte sich sein Spielraum bis über den Atlantik nach New York City.

Zu seinen [un-]regelmäßigen Spielpartnern gehören herausragende Musiker wie Bruno Angeloni, Michal Skulski, Jonas Gerigk, Julia Kadel, Thomas Zoller, Ludger Rémy, Brandon Seabrook, Josh Sinton, Marius Moritz, David Whitwell, Jonathan Strauch, Joel Grip, Dave Taylor, Janda, Alwin Weber, PALAWA, Günter “Baby” Sommer, Michael Jaeger, Noah Punkt, Alexander von Schlippenbach, Robert Lucaciu […]

Steffen Roth Website


Soundclips

Pressematerial zur CD folgt in Kürze

 

Kurzinfos

Interpret: Skulski  Gerigk  Roth
Titel: LANDGANG
Label: fixcel records
Release: 01.10.2017